Bernadette La Hengst

0382_la_machine_pic_klein.jpg

BIOGRAFIE/Diskografie:

  • September 2012: Integrier mich, Baby, CD/LP Trikont/Ritchie Records
  • April 2008: neues Album Machinette bei Trikont, Vinyl bei Ritchie Records
  • März 2008: Duett „Das allererste Mal“ mit Doctor Renz auf Fettes Brot Album „Strom und Drang“, Mai 2008 2 Konzerte als live Support der Fettes Brot Tour
  • Januar 2008: Die von Bernadette zusammengestellte Compilation Tonangeberei/Songs für jedes Alter ab 3 erscheint bei Trikont
  • August 2007: mit Knarf Rellöm und www.raumlabor.de in den Münchener Kammerspielen: Studio mit Theaterbesuchern/utopische Lieder
  • Juni 2007 mit Pastor Leumund in Koop. mit Stadttheater Freiburg Workshop im Altersheim/Musik und Texte über die Zukunft (www.orbit-freiburg.de)
  • 2006: Fortsetzungsserie „Das populistische Paradies“ im Theater Hebbel-am-Ufer Berlin und in diversen anderen Städten
  • 2006: Jahresauszeichnung „Stern“ der Abendzeitung München für Popmusik
  • 2005: „La Beat“ bei Trikont (Vinyl bei Ritchie Records)
  • 2005 bis 2006: Kunst/Performance Projekt „Unos United“ (www.unosunited.de) (offizieller Kulturbeitrag der WM 2006)
  • 2004: Umzug nach Berlin.
  • 2003 bis 2004: mit Till Müller Klug „Liebespopulistin“(u.a. Theater Hebbel-am-Ufer Berlin) und Hörspielfassung, u.a. für WDR und Bayerischen Rundfunk
  • 2003 bis 2004 Inszenierung von Matthias von Hartz „Alles muss man selber machen, z.B. Globalisierung“ in den Sophiensaelen Berlin
  • 2003: Künstlerinnenpreis NRW für bisheriges Gesamtwerk
  • 2003: Mit-Organisation des Ladyfest Hamburg
  • 2002: erstes Soloalbum „Der beste Augenblick in deinem Leben“ bei Trikont
  • 2000: Arbeitsstipendium Hamburg, 4 monatiger Aufenthalt in Lisboa/Portugal
  • 1990 bis 2000: Sängerin und Gitarristin von „Die Braut haut ins Auge“.
  • 1989 bis 2004: Hamburg: Mitglied von Mobylettes, HUAH, Rocko Schamoni
  • 1987 bis 1989: Schauspielerin in freien Gruppen in Berlin.
  • 1986 bis 1988: Bad Salzuflen/Ostwestfalen, Teil des Fast Weltweit-Labels (u.a. mit Frank Spilker, Jochen Distelmeyer, Bernd Begemann)

www.lahengst.de